Impuls September 2014

september14 Wenn wir bitten, ist es ungewiss, ob das ersehnte Glück sich auch einstellen wird. Im Danken hingegen richten sich die Gedanken auf das, was uns an Schönem, Gutem und Frohem bereits geschenkt ist.   Christa Carina Kokol Quelle Bild und Text: www.pfarrbriefservice.de
Navigation Navigation