An die Gemeinde November 2016

Liebe Gemeinde,

 

Jesus ist ein König, der nicht in unser Bild von einem König passt. Könige herrschen oft über viele Menschen, sind reich und mächtig. Jesus ist ein ganz anderer König: Er herrscht nicht, er dient. Das wurde besonders deutlich am letzten Abend bei der Fußwaschung. Er macht sich klein vor seinen Jüngern, kniet sich in den Staub und wäscht ihnen die Füße. Das machen normalerweise die Sklaven in einem Haus. Ihm kommt es nicht auf sich selbst an. Er lebt nicht in Saus und Braus, sondern teilt das, was er hat, mit seinen Freunden. Er reitet nicht hoheitsvoll auf einem Pferd in die Stadt ein, trägt keine prachtvollen Gewänder, hat keinen Hofstaat. Und sein Thron ist das Kreuz. Ein seltsamer König – dieser Jesus!

Doch dieser Jesus sorgt sich um die ihm anvertrauten Menschen. Und auch der Menschen, die sich ihm nicht anschließen, nimmt er sich an. Er ist ein König, von dem ich mich geschützt und geliebt weiß. Und ich glaube, dass er lebt, dort, wo Menschen sich umeinander sorgen und füreinander da sind.

Ein seltsamer König dieser Jesus, aber ein König, dem zu folgen sich lohnt.

Mit freundlichen Grüßen

 

    Ihr Pfarrer Peter Opitz

 

 

Ein herzliches Dankeschön denen, die bereits an die
freiwillige Spende „Kirchgeld 2016“ gedacht und somit einen unverzichtbaren Beitrag schon geleistet haben.
Diejenigen die auf meine Erinnerung gewartet haben, bitte ich hiermit herzlich um Ihre Gabe.

 

Das Sakrament der Taufe
empfing am 30.10.2016, 9.30 Uhr, Aron Marku, Biensdorf

 

Das Fest der Silberhochzeit feierte das Ehepaar Johannes und Monika Paul, Tronitz. Herzliche Glück- und Segenswünsche.

 

Verstorben ist aus unserer Gemeinde

+ Stephan Stollar, 69 Jahre, am 18.09.2016
Ernst-Schneller-Str. 3, Heidenau    R.i.P.

Navigation Navigation