Gemeindeleben Über 127 Päckchen haben ihren Weg nach Rumänien gefunden

01In diesem Jahr war das Leid in vielen anderen Teilen der Erde für uns besonders deutlich zu spüren, noch nie kamen so viele Flüchtlinge nach Europa, um Schutz zu suchen. Bei all den neuen Herausforderungen ist es aber besonders wichtig, unsere bisherigen Bemühungen nicht zu vernachlässigen. Daher freuen wir uns, dass trotz dem vielen Engagement, welches von unseren Gemeindemitgliedern in den einzelnen Flüchtlingsheimen entgegengebracht wird, wir auch den Kindern und Familien in Rumänien nicht nur ein Geschenk, sondern auch Freude und Hoffnung geben konnten.

 

Mit insgesamt 1595 Päckchen und Paketen, 127 aus unserer Gemeinde, konnte Michael Krätzig und der Verein Europas Kinder Pirna am 10. Dezember Richtung Siebenbürgen starten, um die Geschenke vor Ort zu verteilen. Bereits im Herbst wurden 38 alte Küchenherde in die Gegend geliefert.

 

07Neben vielen, liebevoll verpackten Weihnachtspäckchen wurden von der Gemeinde zusätzlich 13 Säcke und 18 Pakete mit Sachgütern übergeben. Zusätzlich bedankte sich Herr Krätzig für die finanziellen Spenden von ca. 650€, welche von Privatpersonen aus unserer Gemeinde und vom Arbeitskreis für textile Handarbeiten stammten und zur Deckung der Benzin- und Transportkosten genutzt werden.

Wir freuen uns auch dieses Mal über die weiterhin anhaltende hohe Resonanz und blicken mit großer Hoffnung auf das nächste Jahr!

 

Bilder zur Verteilung der Päckchen finden Sie auf der Facebook-Seite von Europas Kinder Pirna e.V.

 

Text: Florian Müller; Fotos: Florian Müller & Carolin Eckelt

Navigation Navigation