Kategorie Gemeindeleben Heidenau Enthüllung der Wortskulptur „MITEINANDER“

Starkes Zeichen für Toleranz und respektvolles MITEINANDER in Heidenau:

Regionale Künstler und Unternehmer initiieren beeindruckendes Kunstprojekt 

 

Die Wortskulptur „MITEINANDER“ ist ein deutliches Statement aus Stahl – 2,27 Meter hoch, 15 Meter lang und 1,5 Tonnen schwer – bunt bemalt und besprüht von den Heidenauern. Regionale Künstler und Unternehmer wollen mit diesem Kunstprojekt ein Zeichen setzen für ein tolerantes und respektvolles MITEINANDER. Die Skulptur wird am 5. Oktober 2015 im Zentrum von Heidenau aufgestellt. Danach bemalen Kindergartenkinder, Jugendliche,  Asylbewerber, Politiker gemeinsam die Buchstaben. Das Projekt wird über Sponsoren aus ganz Deutschland finanziert.

 

Wir laden Sie herzlich ein zum Vororttermin:

am Montag, 5. Oktober 2015,

17.00 Uhr (bis ca. 18:30 Uhr),

Platz der Freiheit, 01809 Heidenau (gegenüber S-Bahnhof Heidenau-Nord)

 

„MITEINANDER haben wir die Idee entwickelt und umgesetzt. MITEINANDER haben wir das Werk aufgebaut und bemalt. MITEINANDER wollen wir es nutzen und so Menschen zueinander bringen.“

Geschaffen hat die Wortskulptur der deutsch-türkische Metallkünstler Hüseyin Arda aus Berlin, der regelmäßig in Dorfhain bei Freital arbeitet: „Wir wollen mit unserer Aktion eine Wertedebatte anstoßen, Stoff zum Diskutieren liefern, für Toleranz werben. Jeder ist Ausländer, fast überall. Wir wollen wieder in eine respektvolle Kommunikation finden, fernab von abwertenden Äußerungen und Beschimpfungen. Die politischen und gesellschaftlichen Herausforderungen der weltweiten Flüchtlingsthematik lassen sich nur gemeinsam lösen.

 

Für Ihre Bemühungen bedanke ich mich im Voraus und verbleibe

mit freundlichen Grüßen

 

Uwe Göhler

Stadt Heidenau

Navigation Navigation